Kontakt aufnehmen

News vom 24.11.2020

VerbundVolksbank OWL: mit strategischer Beratung in die digitale Zukunft

Künftig verbindet die VerbundVolksbank OWL persönlichen Kundenkontakt noch stärker mit mobilen Services. Wir unterstützen sie beratend.

Das Bankwesen verändert sich: Online Banking statt Schalter, FinTech statt Großbank. Und obwohl Banken viele ihrer Services bereits ins Digitale verlegt haben, merken sie: es reicht nicht. Die Kund+innen wünschen sich mehr Flexibilität und noch mehr digitale Angebote.

Die VerbundVolksbank OWL möchte auf die Wünsche ihrer Kund+innen reagieren. Die Genossenschaftsbank setzt seit jeher auf Werte wie Sicherheit, Persönlichkeit und lokale Verbundenheit. In einem gemeinsamen Projekt haben wir von u+i interact gezeigt, dass (digitaler) Fortschritt und Tradition einander nicht ausschließen.

Unsere Analyse gibt Aufschluss, wo die VerbundVolksbank OWL mit ihren Leistungen steht und was Kund+innen sich wünschen. Dabei wird deutlich, dass sie mobiles Banking bevorzugen und den persönlichen Kontakt bevorzugt für komplexere Themen wie Finanzierungsberatungen suchen.

In gemeinsamen Workshops wird klar: Das Fundament für fortschrittliches, digitales Banking ist bereits vorhanden. In Workshops entwickeln wir deshalb Strategien, wie Leistungen künftig noch mobiler werden. Am Ende entstehen innovative Ideen und Konzepte, um die Digitalisierung der Traditionsbank voranzutreiben.

Für Kunden bedeutet das: noch mehr Flexibilität und Mobilität. Für die VerbundVolksbank OWL bedeutet das: vor allem ein gestärktes Selbstbild und noch mehr (digitale) Kundennähe.

Der #DigitalCheckNRW wird groß – mit Plakaten in ganz NRW

U+I Insights

Einmal im Quartal bringen wir Sie auf den neuesten Stand zu einem Thema aus den Bereichen Innovation, User Experience, Vermarktung und mehr.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×