Kontakt aufnehmen

#DigitalCheckNRW

Wie digital bist du? Der Online-Test für NRW

Hand auf’s Herz: Wer war nicht schon mal von den Möglichkeiten der digitalen Welt überfordert? Um Licht ins Dunkel zu bringen, gibt es jetzt den #DigitalCheckNRW – einen Online-Test, der Nutzer+innen in sechs Themenfeldern zeigt, wie fit sie sind. Passend zum Ergebnis bekommen die Tester+innen vorschläge für Weiterbildungen. Basierend auf den Inhalten entwickeln wir die Marke, das passende Vermarktungskonzept und eine starke technologische Infrastruktur. Wir sind sicher: Jetzt bleibt niemand mehr auf der (digitalen) Strecke.

Das Projekt im Überblick

Auftraggeber/-in

Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) e.V., gefördert durch den Ministerpräsidenten des Landes Nordrhein-Westfalen

Marke

#DigitalCheckNRW

Leistung

Beratung digitale Strategie Corporate Design Markenaufbau Crossmediale Kampagnen Web-Entwicklung TYPO3 UI-Design UX-Design Fachkonzeption Fotografie Online Marketing Schnittstellenentwicklung

Herausforderung

Die Welt wird immer digitaler. Zwischen Online-Shopping, Video-Telefonie und Fake News fühlen sich allerdings längst nicht alle gut aufgehoben. Unsere größte Herausforderung besteht darin, alle Altersgruppen zu erreichen und sie trotzdem individuell anzusprechen – und das auf allen Kanälen, von der eigenen Website bis hin zur Postkarte im Lieblingscafé.

Lösung

Eine starke Marke muss her, die Dynamik und technologische Kompetenz ausstrahlt, dabei aber ohne staubige Schultest-Optik auskommt. Hierfür setzen wir auf eine ausgeklügelte Marken-Story, Testimonials verschiedenen Alters, leuchtende Farben und eine Tonalität, die weder zu frech noch zu altmodisch daherkommt.

Eine Story muss her

Du kannst digital!

Warum braucht die Bevölkerung den #DigitalCheckNRW? Die Antwort ermitteln wir gemeinsam mit den Kundinnen in einem Workshop: Da sich (noch) viele Bürger+innen von den digitalen Möglichkeiten überfordert fühlen, erhalten sie ein Navigationstool: den #DigitalCheckNRW. Er hilft, die eigenen digitalen Skills kennenzulernen und passende Weiterbildungsangebote zu finden. So rufen wir allen, die sich von der Digitalisierung überfordert fühlen, zu: „Du kannst digital!“ – und das bei jeder Gelegenheit und auf allen Kanälen.

Corporate Design

Das Kind muss einen Rahmen haben

Hashtag oder Fenster? Das #DigitalCheckNRW-Logo vereint zwei Symbole für den digitalen Weitblick und macht deutlich: Wer das Angebot nutzt, sieht zuversichtlich in die (digitale) Zukunft. Das Logo bildet die Basis unseres umfangreichen Corporate Designs. Testimonials unterschiedlichen Alters repräsentieren die sechs Testbereiche. Fun Fact: Für das Shooting bauen wir kurzerhand unseren Besprechungsraum zum Fotostudio um.

Das Ergebnis

Eine Oberfläche, die verbindet

Für den reibungslosen Ablauf des Tests designen wir für die Website und den Test eine nutzerfreundliche, optisch ansprechende Oberfläche. Hierfür setzen wir mithilfe der Testimonials und Farbgestaltung vor allem auf Nahbarkeit und Wiedererkennung. Wichtig: Der Test soll dennoch als seriöses Tool wahrgenommen werden, das anspruchsvolle Fragen stellt. Das Design bleibt deshalb aufgeräumt clean. Wer den Test abschließt, erhält automatisiert Weiterbildungs-Vorschläge nach filterbaren Kategorien. Die Website entwerfen wir dabei nicht nur konzeptuell, sondern setzen sie technisch und grafisch vollständig selbst um.

Zusammen, was zusammengehört

Aus zwei mach eins 

Der #DigitalCheckNRW besteht aus zwei Elementen: der Website und der Testumgebung. Letztere wurde ursprünglich von externer Seite aufgesetzt, die Website entwickeln wir selbst. Zu Projektbeginn stehen wir damit vor der Herausforderung, den fertigen Test in die neue Website einzubetten und damit zwei unterschiedliche Systeme zusammenzuführen. Als Ergebnis erreichen wir eine Website mit einheitlichem Screen-Design. Mittlerweile haben wir auch den Test technisch übernommen, konzeptionell überarbeitet und weiter ausgebaut.

Nordrhein-Westfalen, aufgepasst!

Von A wie Ads bis I wie Instagram

Damit der #DigitalCheckNRW in Zukunft noch mehr Menschen erreicht, entwickeln wir eine vielfältige Marketing- und Social Media-Strategie. So stellen wir sicher, dass der #DigitalCheckNRW alle Altersklassen erreicht.

Schön, dass du da bist!

Wer den #DigitalcheckNRW nutzt, kann positiv in seine persönliche virtuelle Zukunft blicken. Sechs Testimonials stehen für unterschiedliche Themenfelder. Sie sorgen im Testbereich und auf der Website für Orientierung.

(Ver)folgen erwünscht

Wer dem #DigitalCheckNRW bei Instagram folgt, bekommt spannende Informationen aus den unterschiedlichen Testbereichen. Digitale Weiterbildung kann eben auch Spaß machen.

Zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Unsere Nutzeranalysen zeigen, dass ein Teil der Zielgruppe (noch) offline unterwegs ist. Deshalb entwickeln wir für den #DigitalCheckNRW Kommunikationsmaßnahmen für alle Kanäle.

Klare Botschaft

Fällt auf, ohne sich aufzudrängen: der Banner. Mit seinem klarem Design macht er beispielsweise Messebesucher auf die Angebote des #DigitalCheckNRW aufmerksam und bringt sie ihrer digitalen Weiterbildung einen Schritt näher.

Wie geht’s jetzt weiter?

Nicht aufhören, wenn’s am schönsten ist!

Jetzt geht's an das Finetuning: Um den Test noch nutzerfreundlicher zu machen, optimieren unsere User Experience Designer+innen diesen laufend. Damit dann auch möglichst viele Menschen vom #DigitalCheckNRW erfahren, feilen wir an einer breit aufgestellten Vermarkungsstrategie. Mit Plakatwerbung, Online-Marketing-Kampagnen und Radiospots machen wir die Bürger+innen in NRW auf das Online-Tool aufmerksam und verbreiten seine Nachricht: Mit dem #DigitalCheckNRW digital weiterwissen!

Und, wie war's?

„Wenn die Idee geboren ist, wird sie kreativ, schnell und kompetent von euch umgesetzt – ihr habt Freude an dem, was ihr tut! Auf jede und jeden von euch ist Verlass und ihr begeistert uns mit euren Ideen. Mit euch können wir gut und zeitnah kommunizieren. Außerdem wird Teamwork groß geschrieben.”

Michelle Witte, Saskia Wolter, Anja Pielsticker und Asbirg Griemert

Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (GMK) e.V.

Dürfen wir vorstellen?

Das Team hinter dem Projekt

Tina Ludwig

Recherchiert und organisiert ihre Reisen gerne bis ins kleinste Detail.

Projekt­management

Dario Voll

Mag Design. Mag Entwicklung. Mag Frontend.

Anwendungs­­entwicklung

Janine Wankelmann

Lacht gerne. Und laut.

Director Client Engagement

Katharina Dorka

Muss von dunkler Schokolade niesen.

Art Director

Miriam Mohrmann

Feiert Weihnachten 365 Tage im Jahr.

Art Direction

Philipp Wittreck

Ist schon mal zu Fuß über die Alpen gelaufen.

Online Marketing

Wenke Wensing

Restauriert in ihrer Freizeit Möbel.

PR + Online Marketing

Elena Beuse

Träumt davon, dass Oli P. auf der Weihnachtsfeier performt.

User Experience Design

Simon Franz

Ist mit jedem gleich beim Dumon.

Art Direction

Patrick Ruhtz

Macht in seiner Freizeit die Landstraßen mit seiner Lambretta unsicher.

Anwendungs­entwicklung

Sebastian Swan

Hat auf einem Festival mal David Bowie verschlafen und ärgert sich immer noch.

Anwendungs­entwicklung

Sandra Ortmeyer

Hat nicht nur beim Klettern alles im Griff.

Qualitäts­management

Sandra Diekmann

Träumt heimlich von einem kleinen Weingut in Italien.

Projekt­management

Jan-Niklas Sieweke

Testet den Bereich innerhalb einer Stunde. Selbstverständlich.

Qualitätssicherung

Tjark Süßen

Hat das schönste Fahrrad der Welt.

Anwendungs­entwicklung

Sara Rauschner

Streift im Urlaub und in Gedanken durch die schottischen Highlands.

Projekt­management

Varina Wagner

Besitzt ein Nummernschild, aber kein Auto.

UX-Design

Anna Lechner

Ist aus Prinzip optimistisch.

Text + Konzept

Michael Stüker

„Das Besondere an dem Projekt ist die produktive Zusammenarbeit mit den Kundinnen – vor allem die kreative Freiheit und das Vertrauen, das sie uns entgegengebracht haben.“

Art Direction

Janine Wankelmann freut sich, mit Ihnen über mögliche Kommunikations- und Vertriebsstrategien zu diskutieren.

Kaffee Partner

Ein B2B-Shop für die Sinne

U+I Insights

Einmal im Quartal bringen wir Sie auf den neuesten Stand zu einem Thema aus den Bereichen Innovation, User Experience, Vermarktung und mehr.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×