Kontakt aufnehmen

Hochschule Hannover

Ein Webportal für fünf Fakultäten

Den passenden Studiengang zu finden, ist schwer genug. Und die Öffnungszeiten der Bibliothek kann sich sowieso keiner merken. Wir bringen Licht ins Dunkel des Fakultätendschungels der Hochschule Hannover: mit einer zentralen Kommunikationsplattform für fünf Fakultäten, 10.000 Studierende, 600 Mitarbeiter+innen und unzählige Studieninteressierte.

 

Das Projekt im Überblick

Auftraggeber/-in

Hochschule Hannover

Marke

Hochschule Hannover

Leistung

UX-Design UI-Design Usability Testing Text Prototyping Frontend-Entwicklung Web-Entwicklung CMS Schnittstellenentwicklung Qualitätssicherung

Herausforderung

Die Hochschule Hannover stellt auf nur einer Website überdurchschnittlich viele Informationen bereit. Es gilt diese zu bündeln, in Bereiche einzuteilen und so aufzubereiten, dass alle Nutzer+innen sich gut zurechtfinden.

Lösung

Alle fünf Fakultäten und die Hochschule sind in einem Webportal zusammengefasst. So bündeln wir einerseits die Informationen. Andererseits schaffen wir klar abgegrenzte Bereiche. Eine klare Menüführung verbindet beides miteinander.

Farben, Icons, Bilder

Die Welt der Hochschule Hannover

Am Ende des Regenbogens...

... ist in diesem Fall kein Schatz versteckt, sondern fünf Fakultäten. Jede hat ihren eigenen Bereich auf der neuen Website und passend dazu eine eigene Farbe bekommen. So können die Studierenden der Hochschule an der Farbe erkennen, ob sie noch auf den Seiten ihrer Fakultät sind oder schon schauen, was die anderen zu bieten haben. 

Blick hinter die Kulissen 

Wir erschaffen eine konsistente Bildwelt, die der Hochschule ­im wahrsten Sinne des Wortes ein Gesicht gibt. Oder in diesem Fall: Gesichter. Wir achten darauf, dass die gezeigten Personen immer zur Zielgruppe der jeweiligen Seite passen: Studienanfänger+innen auf der Seite für Studieninteressierte, Alumni auf der Seite für Absolventen und so weiter. 

Nicht verlaufen!

Die Hochschule Hannover hat mit ihren fünf Fakultäten eine Menge zu erzählen. Damit die Website-Besucher sich nicht verirren, entwickeln wir eine wegweisende Ikonografie. Die gewählten Icons unterstützen die Interaktivität und lenken die Aufmerksamkeit auf wichtige Informationen.

Ohne Umwege

Passende Informationen in Sekunden

Wer nach einem Studienplatz sucht, wird von allen Seiten mit Informationen überhäuft. Für das Portal der Hochschule Hannover wählen wir einen anderen Ansatz: ein klarer, schneller Einstieg bringt jeden direkt an sein persönliches Ziel und somit zu den wirklich relvanten Inhalten.

Alles auf einen Blick

Alle fünf Fakultäten und die Hochschule sind in einem Webportal zusammengefasst. So können wir die Informationen bündeln. Gleichzeitig gibt es aber strukturell und visuell klar abgegrenzte Bereiche, damit die Ausrichtung jeder Fakultät deutlich zur Geltung kommt. 

Klares Menü

Ach, hier bin ich!

Lagepläne, Modulübersichten und Veranstaltungshinweise sind nur ein kleiner Teil der Informationen, die Nutzer+innen auf der Hochschule der Hochschule Hannover suchen. Damit sich auf der Seite niemand verirrt, entwickeln wir eine Navigation, die den Nutzer+innen immer zeigt, wo sie sich gerade befinden. Dabei lassen wir den zuvor angeklickten Menüzweig bewusst offen stehen. So behält jeder den Durchblick.

Frontend mit System

Die Plattform ist responsiv und barrierearm und somit der breiten Zielgruppe der Hochschule einfach zugänglich. Außerdem ist sie an diverse Schnittstellen und Services der Hochschule angebunden. Beispiele sind der Personen- und der Forschungsfinder. Ein komplexes Rollenkonzept ermöglicht es, dass die vielen verschiedenen Verwalter+innen nur die Seiten bearbeiten können, für die sie zuständig sind.

Von der Idee zur Plattform

Anforderungen

Bevor wir mit der Entwicklung einer neuen Lösung starteten, hören wir erst einmal zu: Wer braucht eigentlich was, und warum? Und was ist das Ziel der Hochschule?

UX-Konzept

Beim User Experience Design bilden Personas und Customer Journeys die Basis unserer Arbeit. Davon leiten wir die Informationsarchitektur ab und definieren die benötigten Funktionen.

Modulares Design

Die Werte Offenheit und Vielfältigkeit der Hochschule finden sich auch im Design wieder. Und zwar durch einen Bausatz an einheitlichen Modulen, mit dem sich flexibel neue Seiten erstellen lassen.

Kommunikation

Ein Kommunikationsleitfaden hilft den Mitarbeiter+innen der Hochschule ihre Seiten selbstständig zu pflegen. Er enthält Hinweise zur Verwendung von Bildern, Farben, Modulen und mehr.

Usability Teststudio

Von echten Nutzer+innen getestet

Trotz intensivem User Research und Analysen der Customer Journeys: Am Ende sollen die Nutzer+innen beurteilen, ob unser Ergebnis sie begeistert oder durchfällt. Daher führen wir bei Projekten wie diesem bereits in der Konzeptphase Usability Tests mit Vertretern der Hauptzielgruppe durch. In diesem Fall haben wir Schulabgänger+innen eingeladen, die sich gerade mit der Wahl des passenden Studienplatzes beschäftigten.

Willkommen in unserem Teststudio!

In unserem Usability Teststudio schaffen wir die perfekten Rahmenbedingungen für diverse Arten von Usability Testings. Wählen Sie Ihr Leistungspaket und wir legen los. 

 

Dürfen wir vorstellen?

Das Team hinter dem Projekt

Sebastian Mertins

Hat seinen Double Cup randvoll mit Nutella.

Art Direction

Janine Wankelmann

Lacht gerne. Und laut.

Director Client Engagement

Wolfram Twelker

Hat „approximative Zeichenkettensuche“ studiert.

Director Technology

Elena Beuse

Träumt davon, dass Oli P. auf der Weihnachtsfeier performt.

User Experience Design

Stephan Sand

Nimmt immer zuerst Schere.

Text + Konzept

Sebastian Swan

Hat auf einem Festival mal David Bowie verschlafen und ärgert sich immer noch.

Anwendungs­entwicklung

Sandra Ortmeyer

Hat nicht nur beim Klettern alles im Griff.

Qualitäts­management

Tjark Süßen

Hat das schönste Fahrrad der Welt.

Anwendungs­entwicklung

Dominik Weber

Hat 99 Startup-Ideen im Kopf, aber erst für 73 einen Prototyp gebaut.

Anwendungs­entwicklung

Marie-Christine Oberkrome

Wird keine Entwicklerin, aber sicher ist das nicht.

Contentpflege + Testing

Liane Blumenröhr

„Der Usability-Test hat uns bei diesem Projekt wieder zweierlei bewiesen: Zum einen, dass wir durch Werkzeuge wie Workshops schnell ein richtiges Gefühl für die Bedürfnisse der Zielgruppe bekommen. Zum anderen: Es gibt immer Möglichkeiten zu optimieren. Und genau dafür konnten wir das wertvolle Nutzerfeedback dann direkt nutzen.“

User Experience Design

Janine Wankelmann freut sich, mit Ihnen über mögliche Kommunikations- und Vertriebsstrategien zu diskutieren.

Wineo

Ein B2B-Portal für die perfekte Brand Experience

U+I Insights

Einmal im Quartal bringen wir Sie auf den neuesten Stand zu einem Thema aus den Bereichen Innovation, User Experience, Vermarktung und mehr.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×