Kontakt aufnehmen

ALCINA

Zwei Websites, ein technisches Setting – B2B und B2C teilen sich ein gemeinsames Look&Feel

„Das sind doch die, die Haare wachsen lassen!“ Neben dem bekannten Coffein-Shampoo aus der grauen Flasche entwickelt Dr. Kurt Wolff unter der Marke ALCINA auch Produkte aus den Bereichen Haircare, pflegender und dekorativer Kosmetik. Zielgruppe sind einerseits professionelle Partner wie Friseure und andererseits Endkund+innen. Um beiden Bereichen einen modernen und einheitlichen Auftritt zu bieten, entwickelt unser Projektteam gemeinsam mit Expert+innen von Dr. Kurt Wolff und Arvato Systems für die E-Commerce-Shops eine komplett neue Infrastruktur. Wir von u+i konzentrieren uns dabei vor allem auf die Darstellung für die Nutzer+innen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen!

Das Projekt im Überblick

Auftraggeber/-in

DR. KURT WOLFF GMBH & CO. KG

Marke

ALCINA

Leistung

Design UX-Design UI-Design Frontend-Entwicklung Qualitätssicherung Pimcore (Integration)

Herausforderung

Unterschiedliche Stakeholder, unterschiedliche Anforderungen. Die neue Plattform muss Einiges unterbringen: ein umfassendes Bestellsystem für die B2B-Kunden (ALCINA Partner). Aber auch die Markendarstellung plus den Shop für die Endkund+innen. Heißt insbesondere: Die Seiten müssen eine große Produktvielfalt abbilden.

Lösung

Für den Relaunch der B2C- und B2B-Seiten fügen wir die getrennten Websites zu einer Umgebung zusammen. Das Ergebnis sind zwei einheitliche Plattformen unter einem Dach – jeweils mit Shop, eigener Navigation und individuellen Inhalten. Außerdem verpassen wir der neuen Umgebung noch ein optisches Make-over, damit sich die Plattformen ein Look&Feel teilen. Professionals gelangen künftig über einen passwortgeschützten User Account in den B2B-Bereich. So schön geht Ordnung!

Zwei Zielgruppen

Viele Anforderungen

Ein Ziel

Während ALCINA Partner die Seite primär zur Bestellung größerer Mengen oder zum Download von Materialien nutzen, haben Endkund+innen andere Prioritäten: Sie kaufen weniger, informieren sich aber intensiv über die Produkte. Diese unterschiedlichen Aufgaben gilt es, unter einen Hut zu bringen.

Infos für B2C

Welche neuen Produkte gibt es und was macht diese aus? Endkund+innen möchten vor allem eins: die Marke kennenlernen, Produkte entdecken und Inspiration finden.

Shoppen für B2C

Einfach Einkaufen: Der Shop für Endkund+innen ist so aufgebaut, dass diese Produkte nach Kategorien filtern können. So finden sie schnell, was sie suchen.

Log-in für B2B

ALCINA Partner haben mit Kundennummer und Passwort Zutritt zum B2B-Shop mit zusätzlichen Funktionen. Der User Account bietet z. B. die Möglichkeit, 24/7 Produkte nachzubestellen sowie Bestellungen und Rechnungen zu prüfen.

Der Mensch im Mittelpunkt

Die Website für Endkund+innen glänzt mit Nutzer-Zentrierung

Get in touch. Die neue B2C-Plattform lädt User dazu ein, Marke und Produktwelt zu entdecken: mit emotionalen Imagevideos, Produkttexten und einem inspirierenden Kundenmagazin. Außerdem können Nutzer+innen den Hautpflege-, Haar- oder Make-up-Berater nutzen, um Produktvorschläge zu erhalten. So steht dem authentischen ALCINA Erlebnis nichts im Wege.

Zuverlässig, professionell, intuitiv

Extra Service auf der extra B2B-Plattform

Auf der B2B-Seite www.alcina-professional.com loggen sich registrierte ALCINA Partner in ihren persönlichen Account ein, um per Direkt- oder Listenbestellung Produkte zu ordern, Werbemittel anzufordern oder Bestellungen zu prüfen. So sind sie bis in die Spitzen bestens versorgt – schneller und bequemer geht‘s nicht.

Viele Hände ziehen an einem Strang

Gemeinsam mit den Expert+innen von Arvato Systems starten wir in die Entwicklung. Obwohl das Projektteam damit aus drei unterschiedlichen Unternehmen stammt – von Dr. Kurt Wolff, Arvato Systems und u+i interact – läuft die Umsetzung super! Hand in Hand bringen wir das System in agilen Scrum-Sprints an den Start. An dieser Stelle ein besonderer Dank an Arvato Systems für die großartige Zusammenarbeit und das Vertrauen!

Kundenzitat

„Wir haben online ordentlich aufgeräumt – und das komplett von Zuhause aus. Ich bin beeindruckt von dem Teamspirit und der Motivation, mit der das gesamte Projektteam von Anfang bis Ende im Homeoffice durchgezogen hat. Das Ergebnis spricht für sich: remote hat super funktioniert.“

Moritz Hunsdiek

Leiter Digital ALCINA und Product Owner in dem Projekt

Dürfen wir vorstellen?

Das Team hinter dem Projekt

Elena Beuse

Träumt davon, dass Oli P. auf der Weihnachtsfeier performt.

User Experience Design

Benjamin Ehlers

Glaubt sich selbst kein Wort.

Anwendungs­­entwicklung

Mark-Philipp Korb

Hat da ein ganz mieses Gefühl.

Anwendungs­­entwicklung

Sebastian Gremm

Kocht mindestens einmal pro Woche Spaghetti Bolognese.

Anwendungsentwicklung

Ferdinand Kramer

„In diesem Projekt hat die Agilität richtig gut geklappt. Es herrschte stets großes Vertrauen zwischen den einzelnen Companies. Im Laufe der Entwicklung hat sich ein Team geformt, in dem man gar nicht mehr das Gefühl hatte, dass die Mitglieder aus unterschiedlichen Unternehmen kommen. Die agilen Werte wurden dabei über die gesamte Projektlaufzeit aufrecht gehalten und haben uns sehr geholfen, unser Ziel zu erreichen. Bei den Reviews war selbst ich, als Teil des Teams, von den Ergebnissen beeindruckt. All das ist bei Weitem nicht selbstverständlich.“

Anwendungs­­entwicklung

Leona Mühlenbrock freut sich, mit Ihnen über Ihre individuelle Lösung zu sprechen.

#DigitalCheckNRW

Wie digital bist du? Der Online-Test für NRW

U+I Insights

Einmal im Quartal bringen wir Sie auf den neuesten Stand zu einem Thema aus den Bereichen Innovation, User Experience, Vermarktung und mehr.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×