Kontakt aufnehmen

Schüttflix

Internationales Wachstum durch Design System und Headless CMS

Schüttflix wird erwachsen. Aus dem Start-up, das wir von Anfang an begleitet haben, ist ein international agierendes digitales Logistikunternehmen geworden. Zeit für ein flexibles Corporate Design, das auf der ganzen Welt funktioniert. Und eine Website, die ebenso international skalierbar ist. Also: los geht‘s.

Das Projekt im Überblick

Auftraggeber/-in

Schüttflix

Marke

Schüttflix

Leistung

Design Markenaufbau CMS Storyblok (CMS) Corporate Design Frontend-Entwicklung UI-Design Beratung Brand Consulting Web-Entwicklung Qualitätssicherung Schnittstellenentwicklung

Herausforderung

Schüttflix hat sich in Deutschland einen Namen gemacht – als erste digitale Plattform, die Bauunternehmer, Schüttgut-Lieferanten, Speditionen und Entsorger vernetzt. Jetzt bringen die Logistikexperten auch im europäischen Ausland die Lkws ins Rollen. Innerhalb von vier Monaten soll die Internationalisierung auf den Weg gebracht werden.

Lösung

Wir haben Corporate Design geradliniger gemacht, ohne auf Ecken und Kanten zu verzichten. Dabei setzen wir auf ein globales Design System: zentral zu aktualisieren, lokal einsetzbar und immer aktuell. Der erste Anwendungsfall: Die modular entwickelte Website, die den Vorgaben des Designs folgt und mit einem Headless CMS arbeitet, das einmal gepflegte Inhalte in allen Kanälen verfügbar macht.

Ein einfaches Design System für schnelles Wachstum

Wer schnell wächst, hat anderes zu tun, als mit Argusaugen über die Einhaltung aller Designrichtlinien zu wachen. Umso wichtiger ist ein einfach zu nutzendes Corporate Design mit einer leicht verständlichen Logik. Eines, das international bei der Zielgruppe ankommt. Eines, das in einer Website genauso gut funktioniert wie auf einem Baustellenzaun. Eines von uns, zwinkerzwinker.

Corporate Design im Machermodus

Einfach reinkippen

So einfach wie Schüttflix funktioniert auch das neue Corporate Design. Mit einem Fundament mit klar definierten Abständen, einer Fläche für Farben und Fotos und einer Headline so bold, dass sie schwer nach unten fällt.

Einfach nutzen

Für Social Media machen wir es noch einfacher. Mit Vorlagen, die sich in Rekordzeit füllen lassen – abwechslungsreich, aber alles andere als beliebig.

International verständlich

Die Schüttflix Icons sprechen eine einheitliche visuelle Sprache, die von Menschen aus verschiedenen Ländern und Sprachräumen verstanden wird. Sie geben Orientierung und sind neben Logo und Typografie wichtige Botschafter der Marke Schüttflix.

Überall sichtbar

Schüttflix ist 100% digital, aber auf der Baustelle zuhause. Klar, dass auch die Bauzäune und Lkws die Farben von Schüttflix tragen. Ist ja schließlich ein Heimspiel.

Volle Flexibilität dank Headless CMS

Mit der Software as a Service CMS-Lösung Storyblok schaffen wir die besten Voraussetzungen für die kontinuierliche Weiterentwicklung. Die Inhalte werden zentral gepflegt, können aber auf unterschiedliche Arten und über verschiedene Medien ausgespielt werden. Für mehr Freiheit in der Darstellung und weniger Arbeit in der Contenterstellung. 

Hier geht's zum Ergebnis: schuettflix.com

Mit storyblok stellen wir Schüttflix eine Technologie zur Verfügung, mit der Inhalte auf einfache und intuitive Weise in Form einzelner Content-Blöcke erstellt werden können. Ein einziges Mal für alle Plattformen, auf denen Schüttflix präsent ist. In der Praxis heißt das: Unsere Entwickler+innen erstellen flexible Komponenten, die von Content-Teams mithilfe eines visuellen Editors und anpassbaren Workflows unabhängig verwaltet werden. Die Inhalte werden dann über eine API bereitgestellt, sodass einmal bearbeiteter Content flächendeckend für Schüttflix ausgespielt wird: auf Websites, Mobile, in Anwendungen sowie auf allen anderen Plattformen. Mit keiner anderen CMS-Lösung kann unser Kunde Inhalte so einfach editieren, verwalten und veröffentlichen. Weitere Mehrwerte für Schüttflix: Personalisierung und Lokalisierung von Inhalt, hohe Flexibilität, höhere Geschwindigkeit bei Kampagnen und dadurch Reduzierung von Kosten.

Moderne Technologien? Check!

Neben dem Headless CMS Storyblok nutzen wir Vercel, das auf React basierende Frontend Framework Next,js und Framer Motion. Außerdem binden wir Personio und Salesforce über eine API ein. Und sonst? Figma für die interdisziplinäre Zusammenarbeit von UI und Development, Tailwind CSS, TypeScript und Storybook für das UI-Komponenten-Testing. Für alle, die es noch genauer wissen wollen: fragt uns einfach.

Was wir bislang gemeinsam mit Schüttflix geschafft haben? Hier geht’s zum Projekt. 

Jan Hennigs freut sich, mit Ihnen in den Austausch zu gehen.

BETTE

Die Bette Future Days

U+I Insights

Einmal im Quartal bringen wir Sie auf den neuesten Stand zu einem Thema aus den Bereichen Innovation, User Experience, Vermarktung und mehr.

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt dazustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×